Gewinnspiele auf Facebook rechtssicher veröffentlichen

Von Christoph

25. November 2016

Weihnachtszeit ist Gewinnspielzeit. Im Netz, und hier speziell auf Facebook, findet man eine Hülle und Fülle an Gewinnspielen. Dabei fallen immer wieder Facebook-Gewinnspiele auf, die weder den gegebenen Datenschutzrichtlinien noch den Gesetzesvorgaben entsprechen. Das kann für den Anbieter nicht nur richtig teuer werden, sondern im schlimmsten Fall auch die Sperrung der jeweiligen Facebook-Seite nach sich ziehen.

Damit Ihnen das erst gar nicht passiert, finden Sie nachfolgend die wichtigsten Do’s and Dont’s bei der Erstellung und Publizierung von Facebook-Gewinnspielen.

Das gilt es auf Facebook zu beachten:
Meistens werden Gewinnspiele auf der Facebook-Chronik des Unternehmens veröffentlicht. Hier sind diese rasch erstellt und können mit geringem Aufwand beworben werden.
Aber Achtung: Viele vergessen dabei wichtige und von Facebook vorgegebene Rahmenbedingungen zu beachten.

In den meisten Fällen werden die User nämlich aufgefordert, den Gewinnspiel-Beitrag zu liken, zu kommentieren oder auf der eigenen Facebook-Seite zu teilen. Aber oftmals werden Nutzer auch gerne dazu animiert, Freunde im Gewinnspiel-Beitrag zu markieren. Doch dies ist laut den Facebook Richtlinien strengstens untersagt – ebenso, wie das Teilen des Beitrages.

Erlaubt ist:

  • Gewinnspiel-Beiträge liken
  • Bilder oder Kommentare mit den meisten “Gefällt-mir”-Angaben gewinnen
  • Bilder hochladen und/oder auf der Unternehmensseite posten
  • Private Nachrichten an Unternehmen per Facebook senden
  • Beiträge kommentieren

Nicht erlaubt ist:

  • Gewinnspiel-Beitrag auf der eigenen Pinnwand teilen
  • Sich oder Freunde im Gewinnspiel-Beitrag zu markieren
  • Beitrag oder Unternehmensprofil auf der eigenen Pinnwand posten
  • Preise willkürlich unter allen Fans verlosen

Facebook weist in seinen Nutzungsbedingungen darauf hin, dass User darüber aufgeklärt werden müssen, dass das Gewinnspiel nicht in Verbindung mit Facebook steht. Sprich, dass Facebook weder für die Inhalte noch die Rechtskonformität verantwortlich ist!
Daneben sollten auch die Gesetzesvorgaben beachtet werden. Aus rechtlichen Gründen muss bei jedem Gewinnspiel die Teilnahmebedingung direkt im Beitrag angegeben werden.

Die Teilnahmebedingung sollten folgendes beinhalten:

  • Wer führt das Gewinnspiel durch (Name der Firma)?
  • Wer darf an dem Gewinnspiel teilnehmen und wer nicht?
  • Beginn und Ende des Gewinnspiels
  • Gewinn beschreiben und eventuelle Zusatzkosten aufführen
  • Verfahren zur Ermittlung der Gewinner
  • Voraussetzungen für den Gewinn
  • Nennung der Gewinnübermittlung
  • Folgen, wenn Gewinner nicht ermittelbar?
  • Datenschutzhinweis Freistellung von Facebook

Unsere Empfehlung
Legen Sie auf Ihrer Website eine separate Seite für die Teilnahmebedingungen des jeweiligen Facebook-Gewinnspiels an und verweisen Sie im Posting per Link direkt darauf.
Bei Einhaltung dieser Dos and Dont´s wird auch Ihr nächstes Gewinnspiel garantiert ein Erfolg!

Eine Antwort verfassen