Unser Kollege Marco Fernandez im Interview

Von Christoph

13. September 2017

Marco ist Reizwerker von Anfang an – als Gründer, Geschäftsführer und Kollege unserer heute insgesamt 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sein Aufgabenbereich erstreckt sich über Konzeption und Gestaltung der Projekte, immer mit einem wachen Auge auf die Usability.

1. Welche Charaktereigenschaften machen dich aus?
Kann ich nicht sagen, das müssen andere beantworten, die mich täglich ertragen müssen. 🙂

2. Was sind deine Aufgaben bei Reizwerk?
Ich bin für die Konzeption, Usability und Gestaltung von Webseiten und Werbemitteln zuständig.

3. Wie startest du den Tag am Morgen in der Agentur?
E-Mails lesen, Arbeiten.

4. Auf welche (fachlichen) Tools kannst du in deinem Arbeitsalltag nicht verzichten?
Sketch! Eine Vektorgrafikanwendung von Bohemian Coding (NL) zur Erstellung von User Interfaces.

5. To-Do’s: Papierkrieg oder digitales Tool?
Am besten alles digital. Und nur mit den nötigsten Tools (E-Mail, Agentursoftware und Jira).

6. Welche Webseiten sind für dich besonders inspirierend?
Das wechselt ständig.

7. Welche Technologien und Möglichkeiten findest du in der Branche aktuell absolut spannend?
Auf Web VR bin ich gespannt. Daraus werden sich ganz neue Herausforderungen für Userinterfaces und Usability ergeben.

8. Auf welchen Trend in der Grafik freust du dich bereits heute?
Da ich nicht weiß, welche Trendsau als nächstes durch das Dorf getrieben wird, kann ich dazu nichts sagen. Eigentlich gibt es meiner Meinung nach keine wirklich neuen Dinge im Grafikbereich. Es gab Schatten und Spiegelungen, später wurde alles flat, und dann durfte man wieder Schatten einbauen. Gutes Design ist von Trends unabhängig. Es muss einfach funktionieren und dem Nutzer die beste Möglichkeit bieten zu interagieren. Lesbarkeit, Usability und Performance sind das, was immer im Fokus stehen sollte – für mich.

9. Erinnerst du dich an dein erstes Projekt bei Reizwerk?
Ehrlich gesagt: Nein! Zu Beginn ging es fließend von der "Freelancerei" in die Projektarbeit bei Reizwerk über.

10. Welches ist dein zuletzt gelesenes Fachbuch?
User Story Mapping. Die Technik für besseres Nutzerverständnis in der agilen Produktentwicklung.

11. Wie gestaltest du deine Mittagspause?
Am liebsten mit Essen.

12. Wie relaxed du am liebsten nach „Werks-Schluss“?
Ich würde ja sagen, mit meinen Kindern, aber das ist nicht immer so relaxed. 🙂 Aber dennoch sehr spaßig (...meistens). Manchmal bin ich nach Feierabend auf meiner Baustelle. Wir sanieren gerade ein altes Haus aus den 30er Jahren, das macht mir Spaß und ich kann dabei super abschalten.

Eine Antwort verfassen