User Experience Design

UX-Design trĂ€gt dazu bei, ein Produkt oder eine Anwendung erfolgreich auf dem Markt zu platzieren und sich gegenĂŒber der Konkurrenz abzuheben.
Illustrative Darstellung einer UX in Schwarz gehalten
Design Thinking Zertifizierung

User Experience (UX) Design ist der Prozess der Gestaltung von Produkten, Services oder Anwendungen mit dem Ziel, die Benutzererfahrung zu optimieren und zu verbessern.

Aufgaben

Die Aufgaben des UX-Design im Detail

User Experience Design beschĂ€ftigt sich mit der Gestaltung von interaktiven Systemen, die den Benutzern dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen und Aufgaben effektiver und effizienter zu erledigen. UX-Designer berĂŒcksichtigen dabei verschiedene Aspekte, wie die BedĂŒrfnisse der Benutzer, deren Erwartungen und WĂŒnsche, das GeschĂ€ftsmodell des Unternehmens sowie die technischen Möglichkeiten und EinschrĂ€nkungen. Sie arbeiten eng mit anderen Fachleuten wie Entwicklern, Grafikdesignern und Produktmanagern zusammen, um ein optimales Nutzererlebnis zu schaffen.

UX-Design umfasst eine Reihe von AktivitĂ€ten wie Benutzerforschung, Informationsarchitektur, Interaktionsdesign, Prototyping und Usability-Tests. Ziel ist es, ein Produkt zu entwickeln, das leicht verstĂ€ndlich und einfach zu bedienen ist, die BedĂŒrfnisse und Erwartungen der Benutzer erfĂŒllt und dadurch eine hohe Nutzerzufriedenheit und -bindung schafft.

Ein erfolgreiches UX-Design trĂ€gt dazu bei, dass ein Produkt oder eine Anwendung erfolgreich auf dem Markt platziert werden kann und sich gegenĂŒber der Konkurrenz abhebt.

Es ist wichtig zu betonen, dass ein gutes UX Design nicht nur die Umsetzung einer Strategie ist, sondern auch die Ausgestaltung dieser. Ein UX Design, das auf einer gut durchdachten Strategie aufbaut und diese erfolgreich umsetzt, kann dazu beitragen, dass Nutzer ein Produkt gerne und regelmĂ€ĂŸig nutzen und somit zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

UX Design ist nicht nur die Àsthetische Gestaltung, sondern die praktische Umsetzung einer Business-Strategie. Es löst Probleme, die durch Testing und Nutzeranalyse identifiziert wurden und trÀgt zum Erfolg des Produkts bei.

Vorteile

Die Vorteile von gutem UX-Design

Ein gutes UX Design bietet viele Vorteile fĂŒr Unternehmen und Nutzer, darunter:

  • Bessere Nutzererfahrung: Ein gutes UX Design sorgt dafĂŒr, dass Nutzer ein angenehmes und einfaches Erlebnis haben, wenn sie das Produkt nutzen. Dadurch steigt die Zufriedenheit der Nutzer und die Wahrscheinlichkeit, dass sie das Produkt erneut nutzen oder es weiterempfehlen.
  • Höhere Conversion-Raten: Eine gute UX Design-Strategie kann dazu beitragen, dass mehr Nutzer das Produkt nutzen und somit die Conversion-Raten erhöhen. Wenn Nutzer das Produkt leicht und intuitiv nutzen können, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine Kaufentscheidung treffen oder sich fĂŒr einen Service anmelden.
  • Kostenersparnis: Durch ein gutes UX Design können Unternehmen Kosten sparen, indem sie weniger Geld fĂŒr Support- oder Schulungsaufwand ausgeben mĂŒssen. Ein einfaches und intuitives Produkt erfordert weniger UnterstĂŒtzung fĂŒr die Nutzer und minimiert somit den Bedarf an Supportpersonal.
  • Wettbewerbsvorteil: Ein gutes UX Design kann dazu beitragen, dass ein Unternehmen sich von der Konkurrenz abhebt. Wenn Nutzer ein Produkt angenehm und einfach zu nutzen finden, werden sie es anderen Produkten vorziehen.
  • Kundenbindung: Ein gutes UX Design kann dazu beitragen, dass Nutzer das Produkt gerne und regelmĂ€ĂŸig nutzen und somit lĂ€ngerfristig an das Unternehmen gebunden werden.
Zitat
Achte darauf, was Benutzer tun, und nicht, was sie sagen.

Jakob Nielsen, Usability-Experte

Nielsen Norman Group

So gehen wir vor

Der UX Design-Prozess fĂŒr Websites kann grob in folgende Phasen unterteilt werden:

Die Analyse

In dieser Phase werden die Ziele des Unternehmens sowie die BedĂŒrfnisse und Erwartungen der Zielgruppe analysiert. Dazu werden Marktanalysen, User Research und Workshops mit Stakeholdern durchgefĂŒhrt.

Die Konzeption


Auf Basis der Analyse werden Konzepte fĂŒr die Website entwickelt. Dazu gehören Wireframes und Prototypen, die die Struktur und FunktionalitĂ€t der Website abbilden.

Das Design

Im Design-Prozess wird das visuelle Erscheinungsbild der Website gestaltet. Dabei werden Farben, Typografie und Bilder ausgewÀhlt, um eine ansprechende BenutzeroberflÀche zu schaffen.

Die Entwicklung

In dieser Phase wird die Website auf Basis des Designs und der Konzepte umgesetzt. Dabei wird die FunktionalitÀt der Website programmiert und die Inhalte integriert.

Das Testing

Im letzten Schritt wird die Website auf ihre Benutzerfreundlichkeit getestet. Dabei werden Nutzerfeedback, User Testing und Analytics genutzt, um die Nutzererfahrung zu verbessern

Der UX Design-Prozess fĂŒr Websites ist ein iterativer Prozess, der sich immer wieder auf vorherige Phasen bezieht und bei Bedarf angepasst wird, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Kundenstimmen

Wir sind durch Empfehlung auf Reizwerk gestoßen, und immer wieder aufs Neue begeistert von der modernen, zuverlĂ€ssigen, professionellen Arbeitsweise. Die Designergebnisse helfen wiederum unseren eigenen Kunden besser mit unser Software zu arbeiten. Außerdem fĂŒhlen sich unsere Kunden nun auch wohler in unserer Software und sie entspricht nun auch heutigen Designempfindungen und -grundsĂ€tzen – das erfreut neben unseren Kunden sogar unsere Entwickler, die grĂ¶ĂŸte Fans von Reizwerk geworden sind.